Rentenleistungen

 

Eine Rente aus der Unfallfürsorge wird gewährt, wenn über 3 Monate nach Eintritt des Versicherungsfalles hinaus eine Minderung der Erwerbsfähigkeit um mindestens 20 % vorliegt. Diese Geldleistung wird für die Dauer der Minderung der Erwerbsfähigkeit zuerkannt und durch einen Sachverständigen festgestellt. Neben der Versehrtenrente leistet die Unfallfürsorge auch Hinterbliebenenrenten für Witwen und Waisen bzw. Zuschüsse zu Schwerversehrten (Minderung der Erwerbsfähigkeit mindestens 50 %).

Anfrage

Anfrage

Anfrage