Meldepflicht

 

Alle für die Ansprüche maßgeblichen Umstände sowie spätere Änderungen (gilt auch für Angehörige) sind binnen 14 Tagen bekannt zu geben.

Der Meldepflicht unterliegen beispielsweise: 

  • Abschluss der Schulausbildung mitversicherter Angehöriger (z.B. Matura)
  • Einstellung bzw. Verlängerung der Familienbeihilfe
  • Beendigung bzw. Unterbrechung eines Studiums mitversicherter Angehöriger
  • Auslandsaufenthalte während eines Studiums
  • Ableistung des Präsenz- bzw. Zivildienstes
  • Beginn eines Dienstverhältnisses, einer Lehre oder Krankenpflegeschule mitversicherter Angehöriger
  • Geringfügige Beschäftigung des Mitgliedes bzw. der Angehörigen
  • Beginn und Ende einer Ferialtätigkeit mitversicherter Kinder
  • Familienstandsänderungen wie Verehelichung, Scheidung
  • Todesfälle
  • Nebenbeschäftigungen
  • Bezug bzw. Einstellung von Waisen- und Witwenrenten
  • Weitere Pensionsbezüge bzw. sonstige Einkünfte
  • Mehrfachversicherung (zusätzliches Versicherungsverhältnis zu einem anderen Sozialversicherungsträger wie z.B. OÖGKK)
  • Bezug oder Wegfall von Kinderbetreuungsgeld
  • Geburt eines Kindes

Formular