Anspruchsberechtigung

 

Unsere Mitglieder haben durch ihre Beitragsleistung Anspruch auf Leistungen für sich und für ihre mitversicherten Angehörigen, wenn diese ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben und nicht selbst krankenversichert sind.

Mitversicherte Angehörige können sein:

  • Ehegatte/eingetragene Partner
  • Geschiedener unterhaltsberechtigter Ehegatte
  • Kinder und Enkel (befristet während ihrer Schul- oder Berufsausbildung bzw. unbefristet bei Erwerbsunfähigkeit) 
  • Haushaltsführer
  • Eltern
  • Pflegende Angehörige

 

Kinder, deren Eltern bei zwei verschiedenen Krankenversicherungsträgern versichert sind, werden auch von beiden Krankenversicherungsträgern mitversichert. Es besteht vor jedem Behandlungsfall (z.B. Arztbesuch) die Wahlmöglichkeit des Krankenversicherungsträgers.

Freiwillige Mitversicherung der(s) selbstversicherten Ehegattin/Ehegatten 

Für Ehegatten und eingetragene Partner von Mitgliedern, die selbst eine eigene Krankenversicherung haben, gibt es eine beitragspflichtige Mitversicherungsmöglichkeit für folgende Leistungsbereiche: Sonderklasse-Mehrbettzimmer in einem Vertragskrankenhaus der KFG zu 90 %, Zahnprothetik und Brillen. Kein Anspruch besteht auf ärztliche Leistung. Der Beitritt ist nur innerhalb der ersten 6 Monate ab Versicherungsbeginn des Mitglieds bzw. ab Verehelichung möglich.

 

 

Familie
Familie